Kosten

Was zahlt die Versicherung?

Bei Steinschlag & Co. gilt: Wer voll- oder teilkaskoversichert ist, ist klar im Vorteil. Denn bei Schäden im Autoglas greift die Versicherung und übernimmt im besten Fall sämtliche Kosten. Ausschlaggebend dabei ist, ob eine Reparatur der Autoscheibe möglich ist, oder ob die Scheibe ausgetauscht werden muss.

Keine Kosten bei Reparatur

Wir prüfen gerne bei einem kostenfreien Scheiben-Check, ob der Schaden durch eine Reparatur behoben werden kann. In diesem Fall werden die Kosten in der Regel von Ihrer Voll- oder Teilkaskoversicherung übernommen und Sie zahlen keinen Cent! Je eher Sie mit einem Schaden in der Windschutzscheibe zu uns kommen, desto größer ist die Chance, dass dieser noch repariert werden kann.

Geringe Selbstbeteiligung bei Austausch

Sollte eine Reparatur nicht möglich sein (z. B. bei Seitenscheiben, Heckscheiben und bei zu großen Schäden an der Windschutzscheibe), tauschen wir das Autoglas innerhalb von nur zwei Stunden für Sie aus. Bei einer Voll- oder Teilkaskoversicherung fällt dabei lediglich die vertraglich
vereinbarte Selbstbeteiligung für Sie an. Diese beträgt in der Regel 150 Euro. Eine Höherstufung des Schadenfreiheitsrabatts wird nicht vorgenommen.

Kein Aufwand für Sie – wir erledigen die Formalitäten

Als empfohlener Partner der meisten führenden Versicherungen übernehmen wir die komplette Abwicklung für Sie: vom Erstellen der Schadenanzeige bis hin zum Einreichen aller nötigen Unterlagen.

Was zahlen Sie als Selbstzahler?

Falls Sie für Ihr Auto keine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen haben, müssen Sie die Kosten für den Autoglas-Schaden wohl oder übel selbst tragen. Es muss deswegen aber nicht automatisch teuer für Sie werden. Die für Sie anfallenden Kosten hängen in erster Linie von der Schadensart und dem Fahrzeugtyp ab.